Delegation aus dem Rems-Murr-Kreis zu Gast in Heilbronn...

Gemeinsam mit Vertretern des Landkreises und der Stadt Backnang, darunter Johannes Fuchs, Landrat des Rems-Murr-Kreises, und Dr. Frank Nopper, Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Backnang, besuchten die Mitglieder des  Lenkungsausschusses "Nachnutzung Klinikareal Backnang" Ende März Heilbronn. Neben der Besichtigung des Atriumhauses mit Mehrgenerationenbetrieb und GenussWerkstatt in der Rauchstraße 3 sowie des Zukunftsparks Wohlgelegen stand ein Besuch im Demenzzentrum "Haus am See" der Evangelischen Heimstiftung am Ziegeleipark in Böckingen auf dem Programm. 

 Atriumhaus und Zukunftspark  

Oberbürgermeister Helmut Himmelsbach begrüßte die Teilnehmer im Atriumhaus. Er vermittelte den Zuhörern einen Überblick über die aktuellen Quartiers- und Stadtentwicklungsprojekte, Infrastruktur-maßnahmen und die geplante BUGA 2019 in Heilbronn. Der "Zukunftspark Wohlgelegen" ist dabei aus seiner Sicht "ein sehr wichtiger Baustein zur wirtschaftlichen Umstrukturierung in Heilbronn". Landrat Johannes Fuchs bedankte sich für die persönliche Begrüßung durch den Heilbronner Oberbürgermeister und für die Möglichkeit zu einer quasi "kommunalen Werkspionage" in seiner alten Heimat Heilbronn.

Robert an der Brügge, Geschäftsführer der Stadtsiedlung Heilbronn GmbH, führte die Gäste anschließend durch das Atriumhaus und erläuterte das Konzept zur baulichen und sozialen Neuentwicklung des gesamten "Stammviertels" im Heilbronner Norden. Er gab einen Überblick über die Angebote und Aktivitäten des von der Diakonie geführten Mehrgenerationenhauses, das sich seit seiner Eröffnung im Oktober 2010 zu einem besonderen Ort der Begegnung etabliert hat. "Das vielbeachtete Heilbronner Mehrgenerationenhaus gibt uns wertvolle Anstöße und Anregungen für das geplante Backnanger Quartiershaus", betonte Oberbürgermeister Dr. Nopper. Nach einem gemeinsamen Mittagessen in der von der Beschützenden Werkstätte betriebenen GenussWerkstatt besichtigte das Gremium den Zukunftspark Wohlgelegen. Dort hat die Stadtsiedlung in vier Bauabschnitten rund 7000 qm Büro- und Laborflächen geschaffen, die schwerpunktmäßig von Unternehmen aus der IT-Branche und der Medizintechnik genutzt werden.  Die WTZ GmbH, ein Tochterunternehmen der Stadtsiedlung, baut das Wissenschafts- und Technologiezentrum (WTZ), das aus drei Gebäuden besteht, die eine funktionale Einheit bilden: Ein Bürogebäude (WTZ I) und ein Laborgebäude (WTZ II) – beide sind fertiggestellt und vermietet - sowie ein 16-geschossiges Gebäude mit überwiegend Infrastruktur- und Gemeinschaftseinrichtungen (WTZ III), das den künftigen Mittelpunkt des Zukunftsparks bilden und im Sommer 2014 bezogen werden soll. "Was hier auf einer ehemaligen Industriebrache entsteht, ist beeindruckend. Gerade im Hinblick auf die beabsichtige medizinische Nachnutzung des Backnager Klinikareals, sind die Informationen zum Zukunftspark Wohlgelegen sehr wertvoll", sagt Landrat Johannes Fuchs. 

Demenzzentrum "Haus am See" 

Zum Abschluss der Exkursion besuchte die Delegation aus dem Rems-Murr-Kreis das Mitte März eröffnete Demenzzentrum "Haus am See", das von der Evangelischen Heimstiftung erstellt und betrieben wird. Pflegebedürftige Menschen mit dementiellen Erkrankungen haben hier eine neue Heimat gefunden.

In unmittelbarer Nachbarschaft zum Demenzzentrum hat die Stadtsiedlung zwischen 1998 und 2005 drei architektonisch ansprechende Gebäude mit insgesamt 36 komfortablen Eigentums-wohnungen erstellt. Mit dem Bau von zwei weiteren Wohngebäuden mit insgesamt 22 Eigentumswohnungen wird die Bebauung am Ziegeleipark zurzeit fortgeführt und gleichzeitig auch abgeschlossen. In einem der Häuser mit zehn barrierefreien Wohnungen bietet die Stadtsiedlung in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Heimstiftung ein Betreuungs-konzept an. 

Lenkungsausschuss

Der Lenkungsausschuss "Nachnutzung Klinikareal Backnang" wurde 2010 gegründet und besteht aus Mitgliedern des Kreistags, des Backnanger Gemeinderats, Vertretern der Stadt Backnang und des Landkreises sowie der RMIM (Rems-Murr-Kreis-Immobilien-Management GmbH). Aufgabe des Lenkungsausschusses ist es, die Entwicklung des ehemaligen Backnager Klinikareals voranzutreiben und zu begleiten. Auf dem Gelände soll neben gesundheitsnahen Dienstleistungen auch das Thema "Mehrgenerationenwohnen" eine prominente Rolle spielen.

 
Stadtsiedlung Heilbronn GmbH Tel. 07131/6257-0
Urbanstr. 10 Fax: 07131/6257-11
74072 HeilbronnEmail: info@stadtsiedlung.de