x

Soziale Verantwortung zahlt sich aus: Die Stadtsiedlung schafft Stadtrendite durch...

…Wohnraumversorgung für unterschiedliche Bevölkerungsgruppen

Die Stadtsiedlung ist mit rund 3.800 Bestandswohnungen der größte Vermieter in Heilbronn und der Region. Sie übernimmt Bereiche in der Wohnraumversorgung, die von privaten Vermietern nicht oder nur teilweise abgedeckt werden. Dazu gehören beispielsweise die Unterbringung von Haushalten mit besonderen Schwierigkeiten am Wohnungsmarkt, die Bereitstellung von Wohnungen unter dem üblichen Marktpreis, die Betreuung und Beratung von Mietern, die in finanzielle Notlagen geraten sind sowie der verstärkte, altengerechte Umbau der Wohnungsbestände.

… die sorgfältige Instandhaltung von rund 3.800 Wohnungen

Die Stadtsiedlung ist bestrebt, ihren Wohnungsbestand auf einem bedarfsgerechten, qualitativen und preislichen Niveau zu halten, damit er dauerhaft vermietbar ist. Dafür müssen jedes Jahr hohe Beträge in Modernisierungs- und Instandhaltungs-maßnahmen, in Maßnahmen zur Gestaltung des Wohnumfelds, in energetische Sanierungen und in altersgerechte Umbauten investiert werden.

… Quartiersentwicklungen


Die Neubebauung und soziale Entwicklung des „Stammviertels“ im Heilbronner Norden zum „Mehrgenerationenquartier“ nimmt in dem breit gefächerten Aufgabenspektrum der Stadtsiedlung einen hohen Stellenwert ein. Mittelpunkt der auf mehrere Jahre angelegten Quartiersentwicklung bildet das „Atriumhaus“, das im Oktober 2010 fertig gestellt und bezogen wurde.
Auch für die rund 400 Bestandswohnungen im Heilbronner Südviertel hat die Stadtsiedlung ein umfangreiches Revitalisierungsprogramm erstellt, das Schritt für Schritt umgesetzt werden soll.

… hochwertige Projektentwicklung

Die schon Ende der 90er Jahre ins Spiel gebrachte „Gastromeile“ am Heilbronner Neckarufer nimmt Gestalt an. Die Stadtsiedlung hat sich an den Veränderungen und der Aufwertung beteiligt und das Erdgeschoss ihres Bestandsgebäudes an der Unteren Neckarstraße 40 zum Restaurant umgebaut. Hinter einer mediterran anmutenden Holzterrasse und einer hohen Glasfront öffnete Ende des Jahres 2010 das 45 qm große, olivgrün verputzte Restaurant Bachmaier seine Pforten.

Durch eine ambitionierte Architektur, einer in Klinkersteinen gehaltenen Fassade, leuchtend grünen Glasbalkonen und Schriftzügen aus Edelstahl ist es gelungen, das im November 2010 fertiggestellte „Silcherkarree“ zu einem städtebaulichen Hingucker und markanten Eingang in den Heilbronner Osten zu machen. Barrierefreies Wohnen und Dienstleistungen ergänzen sich in dem Gebäude sinnvoll.

… gewerbliche Projekte zur Wirtschaftsförderung

Zukunftspark Wohlgelegen

Zwischen dem ersten Spatenstich im September 2009 und heute haben die Stadtsiedlung Heilbronn GmbH und die WTZ Heilbronn GmbH, eine Tochtergesellschaft der Stadtsiedlung, im Zukunftspark Wohlgelegen in mehreren Bauabschnitten mehr als 10 000 qm Büro-, Labor- und Lagerflächen geschaffen und an die Nutzer übergeben. 16 Unternehmen mit zusammen rund 400 Beschäftigten haben sich bisher im Zukunftspark angesiedelt, darunter namhafte Unternehmen aus den Bereichen Medizintechnik und Biotech/Pharma wir Novalung, Seleon, Schwarzer und PANATecs. 

Herzstück des Zukunftsparks ist das im Bau befindliche Wohlgelegen Tagungszentrum WTZ III. Zusammen mit den bereits bezogenen WTZ I+II- Gebäuden bildet das 16-geschossige Gebäude das von der EU aus EFRE-Mitteln und dem Land Baden-Württemberg geförderte „Wissenschafts- und Technologiezentrum“ (WTZ).

Als Büro-, Tagungs- und Servicezentrum bietet das WTZ III neben Büros und Tagungsräumen auch  hochwertige gastronomische Angebote, ein gesundheitsorientiertes Fitnesscenter ist geplant. Das WTZ III schafft für alle Unternehmen und Beschäftigte des Zukunftsparks einen echten Mehrwert und erhöht die Attraktivität des einzigartigen Technologieparks. 


Campus Heilbronn – am Europaplatz

Im Juli 2011 hat die Stadtsiedlung Heilbronn mit einem Neubau für die Hochschule Heilbronn begonnen. Im Oktober 2012 wurde der „Campus Heilbronn – Am Europaplatz“ eingeweiht. Auf rund 3.200 qm Fläche und sechs Geschossen sind zwei Hörsäle, zehn Seminar- und vier Gruppenräume sowie 21 Büros für Lehrende und Studierendenverwaltung entstanden. Gemeinsam mit den bereits im September 2011 bezogenen Räumlichkeiten im benachbarten, ehemaligen Gebäude der Heilbronner Versorgungs GmbH (HVG), steht der Heilbronner Hochschule nun eine Fläche von insgesamt 4.500 qm für rund 1000 Studierende in der Heilbronner Innenstadt zur Verfügung. 

Das Hochschulgebäude fällt durch seine kubische Form, die dunkelgrau-glänzende (durch Silicium Carbid-Kristalle) Fassade und vor allem durch einen gelben Sonnenschutz sowie eine abendliche Effektbeleuchtung der 130 Fensterflächen ins Auge. Es ist mit Akustikdecken, Fußbodenheizung und einem modernen Bus-Haustechniksystem ausgestattet. Großer Wert wurde auf die Innenraumhygiene gelegt. So wurden beispielsweise nur zertifizierte, emissionsarme und ressourcenschonende Materialien und Baustoffe verwendet. Im Innenraum ist ein orangefarbenes Band, das sich durch das Gebäude zieht, prägendes Element. Es verbindet miteinander, trägt Informationen, schafft ein Netzwerk und wird durch Beschriftungen zum Orientierungssystem. Das Band soll die digitale Welt symbolisieren, in welcher sich die Studenten bewegen, sich verbinden und vernetzen. 

 
Stadtsiedlung Heilbronn GmbH Tel. 07131/6257-0
Urbanstr. 10 Fax: 07131/6257-11
74072 HeilbronnEmail: info@stadtsiedlung.de